Fast 6 Jahre nach "...magni blandinn ok megintiri..." ist Meister Vratyas Vakyas endlich mit einer neue Scheibe am Start. Er hat vom Label alle Zeit der Welt bekommen und diese auch reichlich genutzt :-)

Wer sich soviel Zeit lässt, setzt die Messlatte natürlich auch unweigerlich besonders hoch an.
Aber schon bei "Vanadis" wird klar, diese Messlatte wird locker übersprungen. Ganz ruhiger, fast majestisch erhaben zu Beginn kriegt der Song im weiteren Verlauf einen fast schon leicht bombastischen Touch. Spartanisch wird hier auch nochmal der Kreischgesang eingesetzt. Ansonsten überwiegend klare Vocals, wie auch schon beim Vorgänger.
"...As Long As Winds Blows..." - alleine der Titel des nächsten Stücks schließt schon auf einen ruhigen Song. Damit wird der Hörer auch nicht getäuscht :-) Wunderbare Melodien - wobei durch das Schlagzeug aber noch ordentlich Dampf dahinter steckt. Damit auch ein Abgesang an die kreischenden Vocals, die auch im weiteren Verlauf der Platte nicht mehr auftauchen.
Im Grunde ähnlich verhält es sich bei "Aduatuza", wobei das Schlagzeug hier noch etwas mehr Kraft verleiht.
"Donar's Oak" ist wieder ein Höhepunkt in Sachen Melodie. Dabei klingt das Stück ganz und gar nicht so ruhig, sondern geht eher zügig nach vorne los.
"...The Ardent Awaited Land" - der Titel sollte einigen bekannt vorkommen. Tatsächlich ist es auch der Song vom Debüt, nur neu eingespielt. Insgesamt etwas ruhiger als die alte Version.
"Homeward Shore" ist gerade durch den Gesang ein sehr ruhiger Titel. Für mich eher der schwächste Song auf dem Album. Aber was heißt das schon?!
Zum Abschluss wird bei "Farewell" nochmal tief in die Melodien-Kiste gegriffen. Stark!

Die 6 Jahre Wartezeit haben sich gelohnt, wieder ein ganz starkes FALKENBACH-Album. Wobei mir die Abwechslung beim Gesang etwas fehlt. FALKENBACH Freunde können blind zuschlagen, das war aber sowieso klar. Anspieltipp: "Vanadis". (Tutti)



Anzahl der Songs: 7
Spielzeit: 40:00 min
Label: Napalm Records
Veröffentlichungstermin: 03.11.2003
Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015